Die Saison 16/17 beginnt!

Am nächsten Wochenende beginnt die neue Saison im Tischtennis für die Jockgrimer. Folgende Spiele finden statt:

02.09.: Fr. 20:00 Uhr: VfL Bellheim II – TTV Römerbad Jockgrim I

Fr. 20:00 Uhr: TTV Römerbad Jockgrim II – TTV Offenbach Queich II

Fr. 20:00 Uhr: FVP Maximiliansau IV – TTV Römerbad Jockgrim III

Das Heimspiel der zweiten Mannschaft findet in der Lina-Sommer Grundschule in Jockgrim statt. Besucher und Interessenten sind herzlichst willkommen!

Die Damen beginnen ihre Saison mit einem spielfreien Spieltag, während die Jugend – und Schüermannschaft am Samstag den 03.09 um jeweils 15:00 Uhr in die Saison starten!

Die Saison ist rum!

Am vergangenen Wochenende begrüßten die Jockgrimer Damen zum Saisonfinale die Lokalrivalinnen vom TV 03 Wörth. Für beide Mannschaften sollte das Ergebnis keinerlei Auswirkungen auf den aktuellen Tabellenstand haben. So herrschte in der Halle eine locker sportliche Atmosphäre. Petra Kolbe und Rosi Wärther agierten wie gewohnt routiniert und konnten ihr Doppel deutlich in 3:0 Sätzen gewinnen. Monika Herold und Hannah Bühringer dagegen mussten sich im Doppel im fünften Satz knapp geschlagen geben. Im weitern Spielverlauf lief alles problemlos. Lediglich Mannschaftsführerin Nicole Keiber agierte in Bestform und konnte im Einzel gegen Petra Kolbe den zweiten Punkt für Wörth erringen. Auch für Jungtalent Hannah sollte sich der Trainingsfleiß lohnen. Sie behielt an diesem Abend eine weiße Weste und gewann beide Einzelspiele. Am Ende freuten Sich alle über einen tollen 8:2 Heimsieg. Mit dem 7. Tabellenplatz in der 2. Pfalzliga Ost, können sich die Jockgrimerinnen nun zufrieden in die Sommerpause zurückziehen. Es spielten im Einzel: Rosi Wärther (2:0); Petra Kolbe (1:1); Monika Herold (2:0); Hannah Bühringer (2:0). Doppel: Wärther/Kolbe (1:0); Herold/Bühringer (0:1)

 

Einen Tag zuvor ging es bei dem letzten Saisonspiel der 1. Herrenmannschaft um alles oder nichts. Sollte man das Spiel gewinnen, würde man noch vor Landau und Offenbach rutschen, insofern diese verlieren. Doch am Ende fehlte mal wieder das letzte Stückchen Glück und der langersehnte 9. Punkt. Trotz vieler guter Leistungen in den Einzeln und Doppeln kam man am Ende über ein 8:8 nicht hinaus gegen Absteiger Insheim. Somit belegt man den 4.letzten Platz und muss darauf hoffen dass nur die letzten 3 Absteigen…

Es wird spannend!

Am drittletzten Spieltag der Saison galt es mal wieder, alle Kräfte zu vereinen und das bestmögliche Ergebnis herauszuholen. Mit starkem Ersatz aus der 2. Herrenmannschaft in Form von ‘Bebbo’ und Andi Keiber, war man gegen Schaidt zuversichtlich.

Der erste Durchgang lief wie geschmiert – nur 3 Punkte wurden abgegeben, sodass nur noch 3 weitere nötg waren um einen sehr wichtigen Sieg einzufahren. Doch von dort an tat man es sich ein wenig schwieriger. Herauszuheben ist Philip Marz, der sich in dem mittleren Paarkreuz in beiden seiner Partien durchsetzte und zwei enorm wichtige Punkte holte! Auch ‘Bebbo’ und Andi Keiber steuerten jeweils zwei Punkte dazu, wobei sich letzterer einen Krimi der ersten Sahne gönnte um den entscheidenden Punkt zum 9:6 Sieg zu holen. Die beiden letzten Spiele gegen Bellheim und Insheim können nun über Abstieg oder Verbleib der Bezirksklasse entscheiden.

 

Doppel: Welzenbach/Mende (1/0) ; Marz/Lüdtke (0/1) ; Gebhart/Keiber (1/0)

Einzel: Welzenbach, M. (1/1) ; Mende, M. (0/2) ; Marz, P. (2/0) ; Lüdtke, S. (0/2) ; Gebhart, M. (2/0) ; Keiber, A. (2/0)

Alles gegen den Abstieg!

Am vergangenen Wochenende traten die Jockgrimer Damen zuhause gegen den TTC Insheim an. Um nicht weiter in den Tabellenkeller abzurutschen, hatte sich sogar Judith Schloß bereit erklärt beim Doppel an der Seite von Petra Kolbe auszuhelfen. So konnte sich Jungtalent Hannah Bühringer ganz auf ihre Einzelspiele konzentrieren. Die Insheimerinnen begannen stark und ließen ihren Gegnerinnen wenig Spielraum. Aber das routinierte Doppel mit Rosi Wärther und Monika Herold konterte genial und holte den ersten Punkt für Jockgrim. Im weiteren Spielverlauf lief alles perfekt. Nach knapp einer Stunde stand es 7:1 für die Gastgeberinnen. Danach unterlagen Monika und Hannah nur knapp in ihren Einzeln. Aber nichtsdestotrotz, freuten sich am Ende Alle über einen gelungen 8:3 Heimsieg. Nun belegt die Mannschaft einen guten 7. Platz in der 2. Pfalzliga Ost. Nochmals herzlichen Dank an die treuen Fans Reinhold und Richard für ihre tatkräftige Unterstützung.

Es spielten im Einzel: Rosi Wärther (2:0); Petra Kolbe (2:0); Monika Herold (2:1); Hannah Bühringer (1:1).

Doppel: Wärther/Herold (1:0); Kolbe/Schloß (0:1).

 

Auch die 1. Herrenmannschaft bestritt ein sehr wichtiges Spiel gegen den Abschied aus der Bezirksklasse. Gegen Tabellennachbar Offenbach/Queich war am Ende ein Unentschieden das Minnimum der Zielsetzung.

Nach gelungen Doppel ging man mit 2:1 in Führung – worauf Martin Welzenbach prompt den 3. Punkt folgen lies. Danach allerdings setzte es 3 Niederlange, bis das untere Paarkreuz aus Sebastian Lüdtke und Bernd Wambsganß bestehend zwei weitere Punkte holte und somit eine 5:4 Führung klarmachte. Im zweiten Durchlauf lief es leider etwas gegen die Jockgrimer. Nur Michael König und erneut Bernd Wambsganß konnten siegen, spdass es bei einem 7:8 zum Schlussdoppel kam. Dieses bestritten Michael König und Martin Welzenbach zusammen – und zwar erfolgreich! Mit immerhin einem Unentschieden gegen Offenbach versucht man weiterhin die Klasse zu halten!

Doppel: Welzenbach/König (2/0) ; Mende/Wambsganß (1/0) ; Marz/Lüdtke (0/1)

Einzel: Welzenbach, M. (1/1) ; König, M. (1/1) ; Mende, M. (0/2) ; Marz, P. (0/2) ; Lüdtke, S. (1/1) ; Wambsganß, B. (2/0)

Der 14. Spieltag!

Am verganenem Freitag bestritt die 1. Herrenmannschaft ein denkwürdig kurzes Saisonspiel. Gegen den Zweitplatzierten aus Germersheim setzte es eine 2:9 Niederlage. Einzig und allein Martin Welzenbach und Michael König konnten der “Übermacht” ein wenig Widerstand leisten. Der Rest der Mannschaft sah selten eine geringe Chance. Dennoch liegt der “Fokus” jetzt auf dem nächsten Spiel gegen Leimersheim.

Doppel: Welzenbach/König (1/0) ; Marz/Lüdtke (0/1) ; Schloß/Hanel (0/1)Einzel: Welzenbach, M. (1/1) ; König, M. (0/2) ; Marz, P. (0/1) ; Lüdtke, S. (0/1) ; Schloß, W. (0/1) ; Hanel, C. (0/1)

Im Vergleich zur 1. Mannschaft gelang den Herren 2 ein knapper Sieg gegen Lokalrivalen Herxheim III. Hervorzuheben sind alle Doppel die gespielt wurden – 4:0 für Jockgrim. In den Einzeln konnte nur Andi Keiber beide seiner Einzel für sich entscheiden. Nach einem sehr ausgeglichenem Spiel konnte man schließlich im Schlussdoppel den 9. Punkt holen und ein wenig besser in der Tabelle dastehen.

Doppel: Wambsganß/Stohner (2/0) ; Gebhart/Keiber (1/0) ; Schloß/Lüdtke (1/0)

Einzel: Wambsganß,B. (1/1) ; Gebhart, M. (1/1) ; Keiber, A. (2/0) ; Schloß, P. (0/2) ; Lüdtke, W. (1/1) ; Stohner, R. (0/2)

Der 13. Spieltag!

Neues Spiel neues Glück
Zum Rückrundenstart mussten die Jockgrimer Tischtennisdamen leider nur zu Dritt zum Tabellenführer nach Birkenheide anreisen und traten bereits nach kurzer Zeit mit einer deutlichen 8:1 Niederlage wieder die Heimreise an.

Nun hatte man sich am vergangenen Wochenende zum nächsten Spiel viel vorgenommen. Gegen den Tabellenzweiten vom TTC Frankenthal 3 wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt. Es war sogar ein Babysitter für den kleinen Aaron in der Sporthalle organisiert, damit seine Mutter Sylvia mitspielen konnte. Der Organisationsaufwand sollte sich auch richtig lohnen. Das vordere Paarkreuz mit Rosi und Petra konnten in der Winterpause ihren Trainingsrückstand gut aufholen und glänzten souverän im Doppel und Einzel. Auch das hintere Paarkreuz mit Sylvia und Youngster Hannah standen ihnen in nichts nach und ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Nach bereits zwei Stunden Spielzeit war der deutliche 8:1 Heimsieg perfekt. Mit gestärktem Selbstbewusstsein warten alle gespannt auf das Lokalderby in Herxheim am kommenden Wochenende. Es spielten im Einzel: Rosi Wärther (2:0), Petra Kolbe (2:0), Sylvia Vanderheiden-Schroen (2:0), Hannah Bühringer (1:0). Doppel: Wärter/Kolbe (1:0), Vanderheiden-Schroen/Bühringer (0:1).

Einen Tag zuvor traten die beiden Herrenmannschaften an, die am Ende beide zufrieden sein konnten. Die 1. Herrenmannschaft trat gegen SV Landau West II an und war mit Ersatz dennoch hochmotiviert. Leider konnten die sonst so starken Doppel bis auf Philip Marz und Sebastian Lüdtke nicht punkten, sodass man gleich von Anfang an einem 1:2 Rückstand nachlief. Doch wieder einmal war Verlass auf unseren Jockgrimer “Welz”, der beide Einzel grandios gewann – könnten wir doch alle so Tischtennis spielen! Doch auch der Rest der Mannschaft spielte gutes Tischtennis, sodass bis auf Nico Panzer jeder einen Punkt aus dem Einzel beisteuern konnte. Am Ende ragte “RedBull-Mende” im Schlussdoppel heraus, sodass man sich ein mehr als verdientes 8:8 erkämpft hatte!

Doppel: Welzenbach/Mende (1/1) ; König/Panzer (0/2) ; Marz/Lüdtke (1/0)
Einzel: Welzenbach, M. (1/0) ; König, M. (1/1) ; Mende, M. (1/1) ; Marz, P. (1/1) ; Lüdtke, S. (1/1) ; Panzer, N. (0/2)

Auch die zweite Herrenmannschaft reizte ihr Spiel gegen Rülzheim bis zum Schlussdoppel aus! Die Partie ging von spannenden 5-Satzspielen bis hin zu einem “flüssigen und professionellen gezählten Spiel” (Zitat Markus Gebhart) von Bernd Wambsganß. Obwohl man nach den Doppeln mit 0:3 hinten lag, konnte man durch starke Einzel am Ende den Gegner in das entscheidende Doppel zwingen. Dieses gewann man gekonnt mit 3:1, was einen 9:7 Sieg als Resultat hervorbrachte.

Doppel: Gebhart/Keiber (1/1) ; Wambsganß/Schloß, W. (0/1) ; Schloß,P./Lüdtke (0/1)
Einzel: Wambsganß, B. (1/1) ; Gebhart, M. (2/0) ; Keiber, A. (2/0) ; Schloß, W. (0/2) ; Schloß, P. (1/1) ; Lüdtke, W. (2/0)

Der 12. Spieltag!

Auch am 12. Spieltag setzte es eine Niederlage für die 1. Herrenmannschaft des TTV Römerbad Jockgrim. Im Auswärtsspiel bei Büchelberg unterlag man deutlich mit 4:9. Aus den Doppeln konnten wie schon öfter bewiesen Martin Welzenbach und Michael König einen Punkt holen. Auch in seinem ersten Einzel lief’s für unseren ‘Welz’, sodass man einen weiteren Punkt holen konnte. Die beiden anderen Punkte konnten durch das hintere Paarkreuz mit Siegen von Sebastian Lüdtke und Bernd Wambsganß verbucht werden. Leider war an diesem Abend nicht mehr drin!

Doppel: Welzenbach/König (1/0) ; Mende/Wambsganß (0/1) ; Marz/Lüdtke (0/1)

Einzel: Welzenbach, M. (1/1) ; König, M. (0/2) ; Mende, M. (0/2) ; Marz, P. (0/2) ; Lüdtke, S. (1/0) ; Wambsganß, B. (1/0)