Aktuelle Trainingszeiten

Donnerstags von 20 – 22 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Jockgrim.

Wer neu dazu kommen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. Wir möchten euch aber bitten, euch vorher bei einem unserer Vorstandmitglieder zu melden.

Sobald wir wieder in die Turnhalle der fast fertig sanierten Römerbadschule wechseln dürfen, werden wir auch dienstags wieder ein Jugendtraining anbieten.

Spendenwand bei Edeka Johansen

Unser Tischtennisverein nimmt an der Spendenaktion des Edeka Johansen teil. Also werft fleißig Münzen in die Röhre mit der Aufschrift „TTV“. Die Aktion läuft noch bis zum 19.6. und es ist noch ausreichend Platz vorhanden 😊.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Herren II

TTC Germershein V – TTV Römerbad Jockgrim II                                        7:7

Am 21.2.22 gastierten wir beim TTC Germersheim V. Es war das letzte noch ausstehende Vorrundenspiel, welches nach Rundenabbruch durch Corona noch nachgeholt werden sollte. Der Auftakt der beiden Doppel zeigte bereits: Es könnte ein ausgeglichenes Spiel werden. Während die Begegnung Lüdtke/Schloß – Geißler/Abogast mit 3:0 gewonnen werden konnte, musste wir in der Begegnung Herold/Kuhn – Disterheft/Stroh mit 0:3 einen Gegenpunkt kassieren. Somit 1:1 zum Auftakt. Das ganze ging mit jeweils knapper Führung immer so weiter bis Germersheim gegen Ende des Matches 7:5 in Führung ging. Im  folgenden Einzel steigerte sich Niklas Kuhn ordentlich gegen Spieler Peter Geißler und konnte somit einen tollen 3:2 Sieg in 5 Sätzen einfahren. Er war in dieser Spielphase
natürlich äusserst wichtig! Dies war auch das einzige der drei 5-Satz-Matches, welches für die Jockgrimer entschieden werden konnte. Danach konnte sich Willi Lüdtke problemlos gegen Anna Stroh durchsetzen, wodurch die Jockgrimer nochmal zum 7:7 Endstand ausgleichen konnten. Ein sicherlich für beide Seiten leistungsgerechtes Ergebnis.
Die Saison ist somit nun beendet. Aufgrund des Vorrundenabbruchs und späten Beginn des Spielbetriebes, hatte der Verband entschieden, dass die Runde nach Abschluss der Vorrundenspiele beendet wird.

Damen

TTV Römerbad Jockgrim – TTV Bobenheim                                              3:8

Im letzten Spiel der Vorrunde empfingen die Jockgrimer Damen die Mannschaft aus Bobenheim – von jeher ein spielerisch eher ungeliebter Gegner. Leider mussten wir schon gleich beide Punkte aus den Doppeln abgeben, was unsere Ausgangslage nicht gerade besser machte. Zwar konnte Rosi ungewohnt klar gegen Iris Nold gewinnen, Sylvia musste sich aber in einem knappen Match Petra Anicker geschlagen geben. Moni war an diesem Abend gut drauf und holte den zweiten Punkt, Judith konnte sich aber nicht durchsetzen. Als dann auch Rosi und Sylvia ihr zweites Spiel verloren hatten, war der Rückstand nahezu uneinholbar. Match-winner auf unserer Seite war in jedem Fall Moni, die auch im zweiten Spiel relativ klar gewann. Judith kämpfte sich dann in ihr zweites Match hinein, stellte ihr Spiel nach verlorenem Satz taktisch um und musste dennoch den Punkt in einer spannenden 5-Satz-Partie an die Gegnerin abgeben. Im letzten Spiel des Abends konnte dann auch Moni trotz der guten Form nichts mehr ausrichten.  

Derzeit stehen wir zwar immer noch auf dem ersten Tabellenplatz, die anderen Mannschaften müssen aber noch einige Spiele austragen und es kann sich noch viel tun bis zur offiziellen Winterpause.

Herren

TTV Römerbad Jockgrim I – TTC Klingenmünster II 9:4

Erneut konnten die Herren I einen Sieg in der Bezirksklasse einfahren. Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Klingenmünster ging man bereits mit 7:0 in Führung, ehe sowohl Andi Keiber als auch Philipp Marz im unteren Paarkreuz ihre Einzel mit 2:3 verloren. Dennoch konnten wir durch die
weiteren Sieg von Michael König und Christian Scherrer die letzten Punkte einfahren, sodass am Ende ein 9:4 verbucht werden konnte. Positiv hervorzuheben ist an diesem Michael König, der zurück zur Form gefunden zu haben scheint und beide Spiele im oberen Paarkreuz gewinnen konnte.
Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0); König/Scherrer (1/0); Keiber/Marz (0/1)
Einzel: Welzenbach, M. (1/1); König, M. (2/0); Lüdtke, S. (1/1); Scherrer, C. (2/0); Keiber, A. (0/1); Marz, P. (0/1).

TTV Römerbad Jockgrim II – TTC Büchelberg III                                      8:4

Am 26.11.21 empfing der TTV den TTC Büchelberg III. Beide Doppel konnten die Jockgrimer gewinnen, was eine 2:0 Führung bedeutete. Bis zu einem Stand vom 5:0 schien die Partie sehr einseitig und glatt zu laufen. Dann musste sich Walter Schloß gegen Corinna Niederer 1:3 geschlagen geben. Spielstand bis dahin 5:1. Es waren dann auch ausschließlich die zwei „Schloße“ der zweiten Mannschaft, die noch dafür sorgten, dass die Begegnung dann wesentlich spannender verlief. Patrick Schloß verlor gegen den stark aufspielenden Lucas Brossart und Oldie Walter Schloß wurde leider in allen drei Spielen bezwungen. Youngster David Bühringer und Willibert Lüdtke behielten eine ‚weiße Weste‘ – sie blieben an dem Abend ungeschlagen. Und das obwohl Willi Lüdtke in seinem zweiten Spiel nach 5 Sätzen erst zum Erfolg kam und sich in dieser Partie durchaus schwergetan hatte. Am Ende war die zweite Mannschaft mit dem klaren 8:4 Erfolg gegen den TTC Büchelberg III sehr zufrieden.

Herren

Herren

TTFC Waldrohrbach – TTV Römerbad Jockgrim I              4:9

Die 1. Mannschaft des TTV fuhr am vergangenen Spieltag einen ungefährdeten 9:4 Sieg in Waldrohrbach ein. Mit Edeljoker Dirk Siering ging es zunächst in die Doppel, von denen zwei gewonnen werden konnten. Im weiteren Verlauf musste Martin Welzenbach in beiden seiner Einzel alles abrufen und kämpfen, damit die Punkte auch an das richtige Team gingen – Michael König verlor leider beide Spiele und bestätigt damit ein wenig seinen Abwärtstrend, den es nun gilt in den letzten Vorrundenspielen umzukehren! Die restlichen Partien verliefen mehr oder wenig einseitig und konnten souverän gewonnen werden. Spaß hatten beide Mannschaften dennoch, da man sich auch noch aus älteren Zeiten kennt und somit den Abend genießen konnte! Für die letzten beiden Spiele gilt es nun mindestens 2 weitere Siegpunkte zu holen, um sich eine gute Ausgangslage für die Rückrunde zu schaffen.
Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0) ; König/Marz (0/1) ; Keiber/Siering (1/0)Einzel: Welzenbach, M. (2/0) ; König, M. (0/2) ; Lüdtke, S. (2/0) ;
Keiber, A. (1/1) ; Siering, D. (1/0) ; Marz, P. (1/0).

FC Berg – TTV Römerbad Jockgrim II                                                        4:8

Am 21.11.21 gastierte der TTV Römerbad Jockgrim II um 14:00 Uhr auswärts beim FC Berg: Leider gerieten die Jockgrimer von Beginn an in Rückstand. Nach nach den Doppelnstand es bereits 2:0, wobei die Paarung Willibert Lüdtke/Patrick Schloß gegen Zimmermann/Weingärtner erst nach 5 Sätzen entschieden wurde – allerdings leider für den Gegner – während die Paarung Monika Herold/Walter Schloß gegen Ludwig/John mit 3:0 aus Sicht der Gegner schon etwas deutlicher ausfiel. Leider gelang es keinem der 3 in Frage kommenden Jockgrimer Spieler den stark spielenden Jürgen Zimmermann vom FC Berg zu besiegen. In den Einzeln konnten nur Willibert Lüdtke und Patrick Schloß jeweils zwei ihrer Spiele gewinnen, da beide gegen Spieler Zimmermann Lehrgeld bezahlen mussten. Hinzu kam, dass sowohl Oldie Walter Schloß als auch Monika Herold, als weibliche Ersatzspielerin, heute keine Erfolge für sich verbuchen konnten. Diese Ergebnisse brachten die Mannschaft aus Berg natürlich nicht ernsthaft in Bedrängnis. Letztendlich mussten sich die Jockgrimer mit 4:8 auswärts geschlagen geben. Vielen Dank an Monika Herold, dass sie bei uns ausgeholfen hat!

Damen

TuS Wachenheim – TTV Römerbad Jockgrim                                            6:8

Am 6. Spieltag trafen die Jockgrimer Damen auf die Mannschaft aus Wachenheim, die in der letzten Saison noch oben mitgespielt hatte und nun unerwartet auf dem letzten Platz steht. An diesem Spieltag trat die von personellen Schwierigkeiten geplagte Gastgebermannschaft in starker Besetzung an – zumindest auf den ersten drei Positionen. Die beiden Doppel gingen auf unser Konto, dann wurde es schwieriger. Rosi musste gegen die junge Annika Muhrer ihre erste Saisonniederlage hinnehmen und auch Sylvia konnte sich gegen Britta Lingner nicht durchsetzen. Nachdem Judith knapp verloren und Hannah problemlos gepunktet hatte, stand es 3:3. Weiter ging es mit einem Punkt durch Rosi und einer Niederlage von Sylvia, aber glücklicherweise gewannen wir die 3 nachfolgenden Partien. Judith und Hannah mussten sich danngegen die beiden Spielerinnen aus dem oberen Paarkreuz geschlagen geben. Zum Abschluss konnte Sylvia einen ungefährdeten Sieg zum 6:8 Endstand einfahren. Insgesamt eine ganz schön knappe Partie gegen eine Mannschaft, die deutlich stärker ist als es auf dem Papier aussieht.

Es spielten: Wärther/Vanderheiden-Schroen 1:0, Bühringer/Schloß 1:0, Wärther 2:1, Vanderheiden-Schroen 1:2, Bühringer 2:1, Schloß 1:2.

Herren I

Die Herren I mussten am letzten Spieltag gegen den Tabellenletzten aus Albersweiler antreten und waren somit vermeintlicher Favorit. Dieser Rolle konnte wir aber nur teilweise gerecht werden. Durch das Fehlen von Nummer 2 Michael König wurde auch die Aufstellung ein wenig verschoben, sodass nicht alle in ihrem gewohnten Paarkreuz aufspielen konnten. Dadurch gingen auch die Doppelkonstellationen verloren, sodass nur das eingespielte 1er Doppel Welzenbach/Lüdtke wie gewohnt spielen konnte und auch einen wichtigen Punkt holte. Das seriöse Doppel bestehend aus Keiber und Marz konnte auch 3 Matchbälle nicht verwandeln, sodass man schließlich mit 2:3 unterlag. Im oberen Paarkreuz hatte Martin Welzenbach, ungewohnterweise leider Schwierigkeiten und schaffte es, nur einen Punkt zu holen. Sebastian Lüdtke jedoch erwischte einen ganz passablen Tag und gewann beide Einzel. Letztlich wurde das Spiel gegen Ende noch einmal eng, da Aushilfsspieler Patrick Schloß aus der 2. Mannschaft sein finales Einzel gegen die Jungspunde aus Albersweiler nach schönem Spiel mit 2:3 abgeben musste. Da jedoch vorher die Jockgrimer Mitte gut gepunktet hat, vor allem weil Christian Scherrer sein bestes „Straßenkötertischtennis à la Bebbo“ auspackte, konnte Philipp Marz mit seinem Sieg den Deckel auf einen 9:6 Heimsieg draufmachen.

Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0), Scherrer/Schloß (0/1), Keiber/Marz (0/1). Einzel: Welzenbach, M. (1/1), Lüdtke, S. (2/0), Scherrer, C. (2/0),
Keiber, A. (1/1), Schloß, P. (1/1), Marz, P. (1/1)