Aktuelle Trainingszeiten

Donnerstags von 20 – 22 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Jockgrim.

Wer neu dazu kommen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. Wir möchten euch aber bitten, euch vorher bei einem unserer Vorstandmitglieder zu melden.

Sobald wir wieder in die Turnhalle der fast fertig sanierten Römerbadschule wechseln dürfen, werden wir auch dienstags wieder ein Jugendtraining anbieten.

Damen

SV Kirchheimbolanden – TTV Römerbad Jockgrim, 3:8

Für die Damen hat sich am Wochenende der weite Weg nach Kirchheimbolanden gelohnt. Nachdem wir am ersten Spieltag noch zu dritt hatten antreten müssen, wurde die Mannschaft an diesem Samstag durch Judith komplettiert. Rosi und Moni taten sich im Doppel nicht schwer gegen die beiden jungen Lepper Schwestern. Sylvia und Judith merkte man jedoch an, dass sie lange nicht zusammengespielt hatten – manch einer mag es auch auf einen leichten Trainingsrückstand zurückführen. Daher begannen wir ausgeglichen. Rosi musste dann ihrer der wenigen Niederlagen gegen die an diesem Tag stark spielende Ulrike Erler hinnehmen. Ein Punkt der zu verkraften war, nachdem die anderen drei ihre ersten Spiele zugunsten des jockgrimer Punktekontos beenden konnten. Weiter ging es mit dem positiven Trend für unsere Damen. Nur Ulrike Erler ergatterte noch einen Punkt gegen Sylvia. Moni, Judith und zum Abschluss Rosi konnten erneut punkten. So konnten wir bereits nach knapp zwei Stunden mit dem Sieg in der Tasche den Heimweg antreten und Rosi in den Urlaub verabschieden.

Es spielten: Wärther/Herold (1/0), Vanderheiden-Schroen/Schloß (0/1).

Einzel: Rosi Wärther (2/1), Sylvia Vanderheiden-Schroen (1/1), Moni Herold (2/0), Judith Schloß (2/0).

Herren I

TTV Römerbad Jockgrim I – SV Heuchelheim-Klingen, 4:9    

2. Spieltag – 2. Niederlage. Auch wenn die 1. Herrenmannschaft gegen Heuchelheim-Klingen ein großes Kämpferherz zeigte, ging man am Ende mit einem relativ klaren 4:9 von der Platte. In den Einstiegsdoppeln konnten Martin Welzenbach und Sebastian Lüdtke immerhin mit 3:1 siegen
und auch Philipp Marz und David Bühringer sicherten uns einen 2. Punkt, indem sie sich mit 3:2 behaupten konnten. Das Einserdoppel der Gegner war indes eine Nummer zu groß. In den anschließenden Einzeln gab es für Sebastian Lüdtke nichts zu holen: 0:3 und 1:3 verlor er beide Spiele. Auch im mittleren Paarkreuz konnten keine weiteren Punkte geholt werden. Knapp dran waren Andi Keiber und Martin Welzenbach mit ihren beiden 2:3 Niederlagen allerdings schon, jedoch fehlte am Ende das letzte Quäntchen Glück. Anders machten es Philipp Marz und David Bühringer auf ihren Positionen 5 und 6: beide gewannen ihre Spiele mit einer durchweg konstanten Leistung. Nächste Woche steht dann am Freitag um 20 Uhr das Auswärtsspiel in der Tullahalle Maximiliansau an.
Doppel: Welzenbach/Lüdtke (1/0); König/Keiber (0/1); Marz/Bühringer (1/0)
Einzel: Welzenbach, M. (0/2); Lüdtke, S. (0/2); König, M. (0/2); Keiber,
A. (0/2); Marz, P. (1/0); Bühringer, D. (1/0)

Damen

Zum Saisonauftakt 2022/2023 begrüßten die TTV Damen am vergangenen Samstag den TTC Büchelberg. Leider musste man nur mit 3 Spielerinnen antreten. Schon das Eingangsdoppel mit Sylvia Vanderheiden-Schroen und Rosi Wärther konnte dem Büchelberger Doppel 1 wenig entgegensetzen und musste sich mit 3:0 Sätzen geschlagen geben. In den weiteren Einzelpartien lief es nicht wirklich rund. So ging Sylvia in ihren Einzelspielen gleich 2mal als Unterlegene von der Platte. Lediglich Moni Herold spielte in Bestform und behielt im hinteren Paarkreuz die Oberhand. Nach knapp zwei Stunden stand es 3:8 für Büchelberg. Für das kommende Auswärtsspiel in Kirchheimbolanden am nächsten Wochenende muss diese Woche noch fleißig trainiert werden.

Es spielten im Einzel: Rosi Wärther (1:1), Sylvia Vanderheiden-Schroen (0:2), Moni Herold (2:1). Doppel: Wärther/Vanderheiden-Schroen (0:1)

Herren I

Der Saisonstart verlief für die 1. Herrenmannschaft denkbar schlecht:
mit einem deutlichen 0:9 kam man bei den Nachbarn vom TV 03 Wörth
gehörig unter die Räder. Lediglich 4 Sätze konnten gewonnen werden: 2
im Doppel von Martin Welzenbach und Sebastian Lüdtke sowie 2 im Einzel
von Patrick Schloß. Er schnupperte noch am ehesten an einem Punktgewinn für die Jockgrimer, leider fehlte am Ende das letzte Stückchen Glück.

Doppel: Welzenbach/Lüdtke (0/1), Scherrer/Keiber (0/1), Schloß/Marz (0/1)
Einzel: Welzenbach, M. (0/1), Lüdtke, S. (0/1), Scherrer, C. (0/1),
Keiber, A. (0/1), Schloß, P. (0/1), Marz, P. (0/1)

Spendenwand bei Edeka Johansen

Unser Tischtennisverein nimmt an der Spendenaktion des Edeka Johansen teil. Also werft fleißig Münzen in die Röhre mit der Aufschrift „TTV“. Die Aktion läuft noch bis zum 19.6. und es ist noch ausreichend Platz vorhanden 😊.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Herren II

TTC Germershein V – TTV Römerbad Jockgrim II                                        7:7

Am 21.2.22 gastierten wir beim TTC Germersheim V. Es war das letzte noch ausstehende Vorrundenspiel, welches nach Rundenabbruch durch Corona noch nachgeholt werden sollte. Der Auftakt der beiden Doppel zeigte bereits: Es könnte ein ausgeglichenes Spiel werden. Während die Begegnung Lüdtke/Schloß – Geißler/Abogast mit 3:0 gewonnen werden konnte, musste wir in der Begegnung Herold/Kuhn – Disterheft/Stroh mit 0:3 einen Gegenpunkt kassieren. Somit 1:1 zum Auftakt. Das ganze ging mit jeweils knapper Führung immer so weiter bis Germersheim gegen Ende des Matches 7:5 in Führung ging. Im  folgenden Einzel steigerte sich Niklas Kuhn ordentlich gegen Spieler Peter Geißler und konnte somit einen tollen 3:2 Sieg in 5 Sätzen einfahren. Er war in dieser Spielphase
natürlich äusserst wichtig! Dies war auch das einzige der drei 5-Satz-Matches, welches für die Jockgrimer entschieden werden konnte. Danach konnte sich Willi Lüdtke problemlos gegen Anna Stroh durchsetzen, wodurch die Jockgrimer nochmal zum 7:7 Endstand ausgleichen konnten. Ein sicherlich für beide Seiten leistungsgerechtes Ergebnis.
Die Saison ist somit nun beendet. Aufgrund des Vorrundenabbruchs und späten Beginn des Spielbetriebes, hatte der Verband entschieden, dass die Runde nach Abschluss der Vorrundenspiele beendet wird.